KITA Oderwitz lädt ein, Anweisungen

Werte Lehrerinnen,

es freut uns, dass Sie sich an der Online-Aktivität beteiligen, die in dem vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds geförderten Projekt Digitale Formate entwickelt wurde.

Das Projekt setzt sich zum Ziel:

  • dass sich Kinder aus beiden Ländern im sprachlichen und kreativen Bereich näherkommen
  • sie durch kreative Angebote zu fördern
  • zur weiteren Zusammenarbeit zu motivieren
  • Kindern aus beiden Ländern den ausgewählten Titel vorzustellen
  • eine Ausstellung mit Werken von Kindern zu organisieren

Äsops Fabeln wurden in der tschechischen Version mit freundlicher Zustimmung des Schriftstellers Jiří Žáček vorgelesen.

Hinweise:

Nachdem Sie die Fabeln gehört haben ttps://1url.cz/xK2vs

  • führen Sie einen Workshop mit Hilfe der für die jeweilige Kategorie der Kinder in Ihrer Gruppe bestimmten Arbeitsblätter durch
  • gestalten Sie mit verschiedenen Techniken ein Bild (max. im A3-Format), das den Inhalt einer der Fabeln zum Ausdruck bringt
  • scannen Sie die gelungensten Arbeiten ein und schicken Sie sie an kuzelkova@kvkli.cz bis Ende September 2021, die Arbeiten werden ausgestellt, über die Ausstellung werden Sie informiert

Am Projekt beteiligten sich:

  • Petra Sochová, Übersetzungen und Dolmetschen ins Deutsche
  • Jan Jedlinský, Vorleser der tschechischen Texte, Schauspieler des F. X. Šalda – Theaters
  • Romeo Henrich, Vorleser der deutschen Texte, Professor am  F. X. Šalda – Gymnasium Liberec
  • Michaela Janyska, Kontaktperson für die Zusammenarbeit mit deutschen Partnern
  • Klára Jägerová, Garant für die Arbeitsblätter, Vorsitzende des Vereins cool-NISA-tour z. s.
  • Blanka Konvalinková, Leiterin der Regionalen Wissenschaftsbibliothek Liberec
  • Jan Kozák, Techniker der Online-Übertragungen, Regionale Wissenschaftsbibliothek Liberec
  • Jan Hnělička, Techniker der Online-Übertragungen, Regionale Wissenschaftsbibliothek Liberec
  • Táňa Kuželková, Projektkoordinatorin, Regionale Wissenschaftsbibliothek Liberec
  • Libor Schiffner, Graphik-Studio, Regionale Wissenschaftsbibliothek Liberec
  • Jana Meixnerová, Graphik-Studio, Regionale Wissenschaftsbibliothek Liberec